CASABLANCA MK IV

Art. No. 5979
972,23
(Paar)
Eigenschaften und Klang

Das Gehäuse der CASABLANCA IV besticht sofort durch das ausgefallene Design. Die Gehäuseform besitzt jedoch außer ihrer optischen Attraktivität technisch-akustische Vorteile, die in hörbare Qualitäten umgesetzt werden können.

Die Box besteht aus einem großen unteren Volumen und einer kleineren Kammer, die auf das große Volumen aufgesetzt und durch eine genau berechnete Öffnung mit dieser verbunden ist. Es handelt sich hier um eine Doppelkammer-Bassreflexbox. Durch diese beiden Kammern gelingt es, im Vergleich zu einer normalen Bassreflexbox den Übertragungsbereich noch deutlich nach unten hin zu erweitern. Die Reflexabstimmung (Helmholtzresonanz) der oberen Kammer liegt bei 90 Hz, die der unteren bei 33 Hz.

Als Tieftöner kommt in der CASBLANCA IV der in High-End-Kreisen sehr geschätzte Basslautsprecher AL 200 - 8 Ohm zum Einsatz. Als Langhubtieftöner verhilft er ihr zu abgrundtiefen Bässen, bei einer für seine Größe hohen Maximallautstärke. Ebenfalls neu in dieser Version sind die beiden bewährten Titankalotten DSM 50 FFL - 8 Ohm und DSM 25 FFL - 8 Ohm, die im gesamten Mittel- und Hochtonbereich eine transparente und spritzige Klangwiedergabe garantieren.

Resultat: Eine vom Design und Bauprinzip her außergewöhnliche Box mit sehr guten Tiefbasseigenschaften, verbunden mit hoher Impulsfestigkeit.

Bestückungsliste für 1 Box

Hochtöner
1 St.
Mitteltöner
1 St.
Tieftöner
1 St.
Weiche CASBLANCA IV
Bassreflexrohre
BR 15.34 (volle Länge)
2 St.
Anschlussklemme
1 St.
Dämpfungsmaterial
1 Btl.
Holzschrauben
4 x 20 mm
14 St.
Senkkopfschrauben
3,5 x 25 mm
4 St.
Kabel
2x 1,5 mm²
3,4 m

Technische Daten

Nennbelastbarkeit
120 W
Musikbelastbarkeit
180 W
Nennimpedanz Z
8 Ohm
Übertragungsbereich (-10 dB)
25 - 30000 Hz
Mittlerer Schalldruckpegel
84 dB (1 W/1 m)
Trennfrequenz
700 / 6500 Hz
Gehäuseprinzip
Doppelkammer Bassreflex / double chamber bass reflex
Nettovolumen
70 l
Außenmaß Höhe
1174 mm
Außenmaß Breite
350 mm
Außenmaß Tiefe
400 mm

Amplituden- und Impedanzfrequenzgang