Hochtonkegel

Je nach Konstruktion und verwendeten Materialien kann sich bei Konuslautsprechern die schallabstrahlende Fläche der Membran zu hohen Frequenzen hin einschnüren. Dieser Frequenzbereich wird dann überwiegend von der Fläche der Staubschutzkalotte abgestrahlt. Bei der Verwendung von (im Verhältnis zur Membranfläche) großen Schwingspulen kann dadurch der Schallpegel zu hohen Frequenzen hin sinken. Um bei Breitbandlautsprechern die Wiedergabe dieses Frequenzbereiches zu verbessern, kann ein kegelförmiger Aufsatz (Hochtonkegel/Doppelkonus) auf der Schwingspule/Staubschutzkalotte verwendet werden. Der Wirkungsgrad wird dann durch die leicht vergrößerte Membranmasse nur wenig beeinflusst, die schallabstrahlende Fläche jedoch deutlich vergrößert.